Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close
Infos zum Wettbewerb

Infos zum Wettbewerb

Wer kann mit dem ELMAR ausgezeichnet werden?

Der begehrte Markenpreis ELMAR wird an Unternehmen in folgenden Kategorien vergeben:

  • Kategorie 1: mit bis zu zehn Mitarbeitern
  • Kategorie 2: mit elf bis 30 Mitarbeitern
  • Kategorie 3: mit mehr als 30 Mitarbeitern
  • Kategorie 4: ELMAR Newcomer für Neugründungen der letzten 3 Jahre
  • Kategorie 5: ELMAR Arbeitgeber

In den Kategorie 1 - 3 vergibt die ELMAR-Jury je einen ersten, zweiten und dritten Preis. In den Kategorien 4 und 5 wird jeweils ein Preisträger ermittelt.

Das mehrstufige Auswahlverfahren

Die endgültige Entscheidung fällt nach einem dreistufigen, objektiven Auswahlverfahren:

  • Alle Anmeldungen werden statistisch ausgewertet. Teilnehmer, die in die engere Wahl kommen, werden von unserem ELMAR Team per Telefon interviewt.
  • Vor-Ort-Termin: Wir machen uns ein Bild von Ihrem Betrieb und überprüfen die Fakten der eingereichten Unterlagen.
  • ELMAR Jurysitzung: Die 15 Nominierten des ELMAR 2017 stellen sich persönlich unserer unabhängigen Expertenjury.

Wie profitieren Sie vom ELMAR?

Die Auszeichnung mit dem ELMAR ist ein Qualitätszeichen, das Sie deutlich von anderen Handwerksbetrieben unterscheidet und Ihr Unternehmen als kompetenten Markenpartner kennzeichnet. Zusätzlich zur ELMAR-Trophäe, die beim „Markenforum der Elektrobranche“ überreicht wird, erhalten die ELMAR-Preisträger - gestaffelt nach 1., 2. und 3. Platz - ein umfangreiches Marketing-Paket. Es beinhaltet u. a.:

  • Dialogmarketingkampagne zur Kundenakquise bzw. Anzeigenkampagne zum Akquirieren von neuen Mitarbeitern
  • Pressetext und -foto zum Erfolg beim ELMAR
  • Imagefilm „ELMAR - Ihr Markenfilm“
  • Banner für Internetauftritt
  • Aufkleber/Signets für Flyer, Broschüren, Mailings etc.
  • Einbindung des Unternehmens in die Kommunikationsmaßnahmen der Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ sowie ihrer 17 Mitgliedsfirmen

Der Preisträger des ELMAR Newcomer kann anstatt der Dialogmarketing- bzw. Anzeigenkampagne ein Preisgeld in höhe von € 10.000,- wählen. Der Preisträger des ELMAR Arbeitgeber erhält neben einem Marketing-Paket ein Preisgeld in Höhe von € 5.000,-, das nachweislich für die Mitarbeiterpflege bzw. Mitarbeiteraquise zum Einsatz kommen soll.


Die ELMAR-Jury 2019

Die Jury für Deutschlands begehrtesten Preis der Elektrobranche steht. Wieder haben fünf unabhängige Experten die verantwortungsvolle Aufgabe, den besten Elektrofachbetrieb in Sachen Markenführung zu küren.

​Gabi Schermuly-Wunderlich

Gabi Schermuly-Wunderlich ist Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Medienwerbung im Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ArGe Medien im ZVEH). Zuvor leitete sie die Öffentlichkeitsarbeit, den Verlag und das Veranstaltungsmanagement des Bundesverbandes Druck und Medien in Berlin und stand Unternehmen und Verbänden in den Bereichen strategisches Marketing, Markenaufbau und Kommunikation beratend zur Seite. Ihren Universitätsabschluss absolvierte sie 1994 in den Fächern Publizistik, Betriebswirtschaft und Psychologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz.

Julia K. M. Greven

philla BrandXitement Management Agentur für Markensichtbarkeit, Brand und Trend Embedding

Nach über 16 Jahren Brand-Building-Verantwortung für die eigene Premium Marke CABINET, drängte es Julia Greven 2015 nicht mehr nur das eigene Unternehmen fit zu machen und zu halten. Ihre Leidenschaft und Kompetenz für die Kreation, den Auf- und Ausbau von Markenwelten sowie Ihr gutes Gespür für aktuelle Entwicklungen und Trends wollte sie zukünftig gern mit anderen Unternehmensverantwortlichen teilen. Als erfahrene Sparringspartnerin, Impulsgeberin und Beraterin bietet Sie heute ihre Expertise Institutionen, sowie Unternehmen aus Herstellung und Handel an.

Neben der Tätigkeit als freie Beraterin ist sie Initiatorin der FUTURE TRADE Marketing-Tagung, welche die Herausforderungen und Folgen der Digitalisierung für Unternehmen und den Handel thematisiert. Ihre Intention ist es, durch den interdisziplinären Austausch zwischen Händlern, Herstellern und Digitalisierungsexperten die Entwicklung und Zukunft des Handels unter den veränderten Parametern des Digitalzeitalters voran zu bringen und so die Agilität der Akteure zu verbessern.

Greven ist aktives Mitglied in verschiedenen Netzwerken und Verbänden, wie etwa dem IFH - Institut für Handelsforschung Köln, dem Marketing-Club, dem europäischen Verband für visuelles Marketing & Merchandising, sowie der ColorMarketingGroup.

Falk Herrmann

Falk Herrmann ist Berater und Projektmanager für Employer Branding bei der Agentur Junges Herz, die sich voll auf die Themen Employer Branding und Personalmarketing spezialisiert hat. Hier entwickelt er branchenübergreifend seit mehreren Jahren erfolgreiche und attraktive Arbeitgebermarken für nationale und internationale Kunden.

Nach seinem Studium von Human Factors (M. Sc.) an der Technischen Universität Berlin entdeckte er über mehrjährige Auslandsaufenthalte und Berufserfahrungen als freier Unternehmensberater den Stellenwert und die Faszination starker Arbeitgebermarken, die ihn heute noch in seinen Projekten für kleine und große Unternhemen antreibt.

Detlef Heuer

Detlef Heuer ist Prokurist und Bereichsleiter der Sonepar Deutschland Region-West GmbH und verantwortet seit Anfang 2019 das Produktmanagement der Sonepar West. Die Sonepar Deutschland gehört zur Sonepar-Gruppe mit Hauptsitz in Paris und ist mit mehr als 2.800 Niederlassungen in 44 Ländern einer der weltweiten Marktführer im Elektrogroßhandel. 1974 begann Detlef Heuer seine Ausbildung zum Groß-u. Außenhandelskaufmann bei der Elektroböhmer GmbH in Holzwickede.

Nach seiner Ausbildung wechselte er in die Niederlassungen Hagen und Dortmund, die er 1984 als Niederlassungsleiter übernahm. 2000 führte er zusätzlich als Prozessleiter-Vertrieb das Unternehmen ins Qualitätsmanagement mit DQS Zertifizierung. 2003 übernahm Detlef Heuer die Bereichsleitung für das Sieger-Sauerland (10 Niederlassungen) und 2013 zusätzlich das Ruhrgebiet mit insgesamt 17 Niederlassungen.

Seine Netzwerke erstrecken sich über VEG , ZVEH , MCD und vielen Elektro Innungen in der Region.

ABB Berker Brumberg Busch Jaeger Dehn Doepke Gira Hager Jung Kaiser Klauke Maico Mennekes Merten Ritto Stiebel Eltron Striebel & John Theben